6. 2017
Aug

Newsletter # 647

Pico und sein Bett

Folge 23 der "20 Jahre Vogler Geschichte"

Es finden sich im Stadtarchiv ein paar wenige Photos, wie das jetzige "Vogler" früher aussah. Bilder von vor 1945 habe ich nicht gefunden. Eines der ersten ist ein Bild aus dem Jahr 1969 (mit ganz viel Kopfsteinpflaster) vom damaligen "Pico 17", einer "Diskothek und Filmothek" (wie auch immer das zusammenpasst) (aber: Sie kannten Pico 17 sicher und können mir mehr dazu erzählen, oder?!)

624dae9d324d7c2e1029f9aedfe65d601e3606fb

... ein Bild aus dem Jahr 1981 von der Diskothek "Bett" (dazu später noch mehr, aber: Haben Sie selbst noch Geschichten dazu?!):

056045d1e2b92730109c09ee2edcc9698c2123eb

... 1983 scheint das Lokal als "R17 Pub" einen Höhepunkt erlebt zu haben:

2e7ed3aff75013f7af6e2a7fe0bc55f81552e4f7

... aus dem "R17 Pub" wurde dann 1984 bereits das "M M Bistro". Wofür das "M M" steht, weiß ich nicht. "Mogst Mi", "Mhomas Mogler" oder "Müller Milch"?! (aber: ich bin ernsthaft am Überlegen, nicht auch wieder so schicke weiße Gardinen aufzuhängen ...)

29e4c0c4f4d2dc9829c5b5d9bd7bed0d45cb67f1

Im Ernst: Auch im "Vogler" gab es mal Halb-Vorhänge. Orangene. Im August 1997. Da war es so heiß, daß keiner, aber wirklich keiner in die: "Ach, jetzt heißt sie also `Vogler`, die Bar" gehen wollte. Durch die Gardinen sollte keiner sehen: Da ist ja keiner drin. Was man sich halt so in seiner Verzweiflung einfallen läßt. Mein Vater meinte nur: "Sieht aus wie in einem Mitropa-Zug" ...

Sollten Sie noch Bilder und Geschichten zu den "Vogler-Vorgängern" haben: Immer her damit.

Fortsetzung folgt.

P.S.: Aber vielleicht sollte ich mich umbenennen - wer nennt sich schon heutzutage noch: Jazzbar - guggst Du Vogler-Bild (Dank an Matthias H.) ... :-)

cc43783a06de3702526fd0c2e2bf37b6dc21019e