16. 2017
Apr

Newsletter # 634

Oster-Kopf

Folge 10 der "20-Jahre-Vogler-Rückblicke": Meine Mitarbeiter mussten im Laufe der Jahre viel mitmachen. "Mussten" natürlich nicht. Aber wenn man einen Chef wie mich hat, bleibt einem manchmal auch der größte Quatsch nicht erspart. So auch: Ostern 1999.

Ich hatte die glorreiche Idee der "menschlichen Ostereier" (bei meinem Eier-Kopf konnte die Idee wahrscheinlich nur von mir kommen). Ein Friseur rasierte drei meiner männlichen Mitarbeiter und mir eine Glatze (damals hatte sogar ich noch mehr Haare, ja, ja). Eine Maskenbildnerin malte uns vier dann vom Hals aufwärts als sehr, sehr bunte Ostereier an. Es gibt sogar noch ein Photo davon. Aber glauben Sie, ich hätte das jetzt gefunden. Nein. Also: Schliessen Sie die Augen und stellen Sie sich "Vogler mal vier" als Ostereier vor. Schrecklich nicht. Aber Sie hätten erst einmal die Gesichter der Gäste sehen sollen, die von vier Ostereiern bedient wurden.

Ich glaube, sie wachen heute noch manchmal nachts schreiend auf ... :-)