13. 2017
Aug

Newsletter # 648

Bett-Geschichten

Folge 24 der "20 Jahre Vogler Geschichte":

Es ist extrem schwer, Gastronomen zu finden, die früher im heutigen "Vogler" Pächter waren. Liegt natürlich an: "Über 20 Jahre her", an den ständigen, manchmal jährlichen Wechseln, aber auch daran, daß es keinerlei Unterlagen mehr gibt (und das allwissende Internet war vor über 20 Jahren eher ein Nix-da-net ...)

Aber einen Ex-Pächter gibt es. In Miami. Alex Richter. Er führt dort jetzt das "Royal Bavarian Schnitzel Haus" und hatte Anfang der 80er-Jahre das "Bett" in der Rumfordstrasse 17. Das "Bett" war (wieder) eine Discothek und dem Schlafzimmer der Schauspielerin Jayne Mansfield nachempfunden - einem "Sexsymbol" der 50er.

b6e9d476041f5d26fc7df0a3a873c6643904337f

„Jayne Mansfield (…) macht mit ihrem Schlafzimmer posthum Furore. Tanzt doch die Münchner Szene seit einigen Wochen in der neuen Superdisco `Bett’ - dem Nachtgemach des Busenstars getreulich nachgebildet mit allerlei Nachtschränkchen, Spiegeln und viel Marmor. Der Clou des noblen Etablissements: ein riesiges Messingbett mit rosa und himmelblauer Bettwäsche, das über der Tanzfläche schwebt.“

3fb2d91a80686e7aabfdd8017a856e48c799ebba

Alex Richter: "Das Bett war meine Idee nachdem ich als Geschäftsführer im `Charly M' am Maximilansplatz gekündigt hab. Auf der Suche nach einer neuen Location fand ich das `Pico 17', eine Teenie-Disco die immer leer war. Nach dem `Pico 17' kam noch das `Memory`', ein Rock´n Roll Club (...) Mein Vertrag begann 1979 (...), nach 6 Monaten Umbau eröffnete ich, aber ich war zeitweise mehr im KVR als im Lokal wegen der Lärm-Beschwerden.

6c08f20be61e4a80fa3db25ac994d09953c290f1

Ich glaube für München war meine Idee zu früh, die Leute hatten einfach den Namen nicht verstanden, viele dachten es wäre ein Puff und so manche Ehefrau hat uns angerufen und beschimpft weil ihr Ehemann ne Einladung bekam. Ich hab viele Write Ups und Photos von Michael Graeter, der damals bei der AZ war, (...) hatte auch zwei grosse Löcher in der Decke der Toiletten weil die Gema für zwei extra Lautsprecher kassieren wollte, die ich dann entfernt hab ...

b78873bdecddacaf4bb7d60c5e1a77ac959c2d2a

Ich gab das Lokal dann weiter zu einem Freund der Drummer war bei den `Bamboos of Jamaica', (...) der es als Speiselokal `Nevilles' eröffnete, leider funktionierte es nur während der Modewoche mit Live Music. Das `Nevilles' gab es nur ein Jahr ..."

Dank an Axel Richter für die Photos und die Zeitungs-Ausschnitte!

Fortsetzung folgt.