7. 2015
Jun

Newsletter # 545

Korruptions-Nüsse

aus dem Bar-Alltag:

Sie wissen, ich versuche seit fast zwei Jahren Licht in das Dunkel der Steuerver(sch)wendung und Vetternwirtschaft bei und durch die "Initiative Musik" und deren "Spielstättenprogrammpreis" zu bringen. Es geht inzwischen um drei Millionen Euro Steuergelder. Politisch verantwortlich: Die "Beauftragte der Bundesregierung fuer Kultur und Medien", Staatsministerin Frau Prof. Monika Grütters, CDU. Da direkte Gespräche nichts bewirkten, die Medien entweder Claqueur-Artikel und/oder schlecht recherchierten Bloedsinn (z.B. "Sueddeutsche Zeitung" vom 14.10.2013) schrieben, blieb nur noch ein Weg: Der zuständige Korruptions-Beauftragte und Innenrevisor der Bundesregierung: Regierungs-Direktor Michael Berens.

Am 3. Februar 2015 schrieb ich ihm das erste Mal mit der Bitte um Prüfung. Immerhin: Es bedurfte nur drei weiterer E-Mails, bis ich eine erste Antwort bekam. Wir telephonierten lange. Er würde sich darum kümmern, versprach er mir, das wäre alles sehr interessant, sagte er. - Ende März wagte ich eine dezente Nachfrage, ob sich denn vielleicht, unter Umständen, möglicherweise ... schon ein Ergebnis gäbe: "Der Vorgang ist in Bearbeitung" schrieb er mir Mitte April. Am 15. Mai hakte ich noch einmal schüchtern schriftlich nach, ob es denn jetzt, Knicks-Buckel-Knicks, schon Neuigkeiten gäbe?! Keine Antwort.

Am 1. Juni. bekam ich Post. Nicht vom Korruptionsbeauftragten. Von: Ministerial-Direktor Dr. Günter Winands:

"Sie hatten die Beauftragte für Kultur und Medien am 3. Februar 2015 und zuletzt mit Mail vom 15. Mai 2015 in Bezug auf die Vergabe der Spielstättenprogrammpreise 2013 und 2014 angeschrieben. (...) Ihre inhaltlichen Kritikpunkte (...) teile ich nicht. Da die Argumente mehrfach ausgetauscht wurden, möchte ich davon absehen, hierauf nochmals näher einzugehen. (...)"

Grübel: Ich hatte doch am 3. Februar und am 15. Mai 2015 den Korruptions-Beauftragten angeschrieben, nicht Frau Prof. Grütters.

Grübel, grübel: Warum schreibt mir dann der Ministerial-Direktor?! Weder hatte ich ihn danach gefragt, ob er meine Kritik teile, noch "Argumente (mit ihm) mehrfach ausgetauscht."

Grübel, grübel, recherchier: Ministerial-Direktor Dr. Winands ist der wichtigste und rang-höchste Beamte von: Staatsministerin Frau Prof. Grütters, der Politikerin also, deretwegen ich den Korruptionsbeauftragten angeschrieben habe. Und der Korruptions-Beauftragte?! Ist sein direkter (!) "Untergebener". - Warum deuten wir bei jeder Gelegenheit eigentlich immer auf andere Staaten?!

Da gehen sie nun hin, Ihre und meine Steuergelder. Auf Nimmer-Wieder-Hinter-Fragen. Aber: Was sind schon drei Millionen Euro Steuergelder?! "Peanuts" würde Hilmar Kopper wahrscheinlich sagen. Und Sepp Blatter?! "Nüssli"?!

Mehr Infos gibts hier